Bremsbelagwechsel Avid Juicy 5

IMG_0861Für die meisten Biker sind gerade die Bremsen ein endloses Thema bei der Suche nach dem optimalen Material.

Am Stumpjumper FSR Comp sind serienmässig die Avod Juicy 5 Bremsen in 185/203 mm verbaut. Die großen Bremsscheiben verrichten nun nach knapp 1.600 km am Specialized bestens ihren Dienst. Nicht zufrieden war ich jedoch von Anfang an mit den serienmäßig verbauten Bremsbelägen von Avid. Sie neigten bei Abfahrten sehr schnell zum starken Fading und erzeugten schnell viel Reibungshitze, sodass sie recht schnell verglast waren.

Eine extrem deutliche Verbesserung habe ich dann erfahren, als ich Mitte des Jahres auf die organsichen Kool Stop Beläge (die roten) umgestiegen bin. Knapp zusammengefasst kann ich sagen, dass das Fading deutlich später und nciht so stark einsetzt, wie bei den Avid Belägen. Von Verglasen der Beläge habe ich bei ettlichen schnellen Abfahrten nie etwas bemerkt. Die Bremse biß immer wieder zu wie neu.

Womit erkauft man diese Verbesserung? Sicherlich halten die “weicheren” Beläge nicht so lange wie die harten Sintermetallbeläge. Bei mir hatten sie bei etwa 800km eine Rest-Dicke von unter 1mm erreicht. Ein Satz (2 Beläge+Spreizklammer) kosten allerdings nur 15 Euro, das dürfte also wohl kaum ins Gewicht fallen. Möglicherweise sind die Beläge auch aggresiver zu den Bremsscheiben, sodass diese evtl. früher ausgetauscht werden müssen. Dazu gehen die Meinungen jedoch weit auseinander und ich selbst habe an meinem Scheiben keinen höheren Verschleiss bemerken können, als bei den Sintermetallbelägen.
Die roten Kool Stop Beläge haben sich immer mal wieder mit recht leisen Quietschgeräsuchen bemerkbar gemacht.

Heute habe ich dann jeweils den zweiten Satz dieser Beläge verbaut. Leider hat sich der Bremszylinder des hinteren Bremssattels als recht hartnäckig herausgestellt und wollte nicht mehr in die komplett eingefahrene Position zurück kehren.
Prinzipiell sollte man die Zylinder zurück drücken, indem man die alten Beläge eingebaut lässt und sie mit einem flachen Schraubenzieher zurück hebelt. Mir blieb am Ende nichts anderes übrig, als den Zylinder ordentlich mit Bremsenreiniger aus dem KFZ-Bereich einzusprühen, um ihn wieder gängig zu bekommen. Ich hoffe sehr, dass das aggresive Zeugs keine Dichtungen im Bremssatteln angreift. Man wird sehen…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *