Meine am längsten benutzten MTB Produkte

Häufig ärgere ich mich ja auch als Mountainbiker, wenn Produkte doch nicht so gut sind wie gedacht, oder relativ schnell kaputt gehen. Da hat man erst eine neue Laufradgröße gekauft, die angeblich die beste sein soll und da kommt schon wieder eine etwas kleinere, die sich dann als noch besser heraus stellt. Die gute Trail-Bremse? Funktioniert, aber die neue 4 Kolben und mit Mineralöl ist halt noch besser.

Ich kaufe auch gerne neues Zeug fürs Radl, auch wenn es vielleicht nicht wirklich nötig ist. Aber es gibt auch so einige Sachen, die ich schon recht lange habe und nicht missen möchte, weil sie extrem haltbar sind oder wirklich praktisch.

Als erstes sind hier meine Socken von Gore. Über 10 Jahre halten sie bisher ihre Form, haben keine Löcher und haben mich schon auf Trails rund um die ganze Welt begleitet. Unglaublich im Grunde für so ein stark belastetes Kleidungsstück. Ganz klar, diese kurzen Radl-Socken tragen sich nicht nur total unauffällig, sondern sind anscheinen extrem haltbar.

Gore MTB Socken

Auch schon über 8 Jahre alt ist mein Sqlab 611 Sattel, der mit seinen 140mm Breite genau unter meinen Hintern passt. Keine durchgescheuerten Stellen, keine Risse, keine aufgelösten Nähte trotz jahrelangen, ruppigen Einsatzes auf allerlei Trails. Als mir der Sattel letzin zusammen mit meinem Liteville gestohlen wurde fand ich fast am bedauerlichsten, diesen langjährigen Begleiter verloren zu haben. Aber jetzt hab ich ihn ja wieder 🙂

Sqlab 611 Sattel

Mein Ahead Krallen Einschlagwerkzeug von FSA. Ja ich weiss, man kriegt die Krallen auch mit Hausmitteln in den Gabelschaft eingeschlagen oder gezogen. Aber für 15€ erleichtert ein solches Werkzeug diese Arbeit immens und man kann sich sicher sein, dass die Kralle gerade in der Gabel sitzt. Das einzige, was mich ärgert ist, dass ich die ersten 1 doer 2 Krallen noch mit Hilfe irgendwelcher selbst gebastelter Werkzeuge oder Besenstiele eingeschalgen habe. Kann man machen, ist dann halt scheisse…

Ahead Kralle Einschlag Werkzeug

Und noch ein Kleidungsstück, und zwar meine geliebte Shorts von Vaude. Auch schon etliche Jahre alt bekam ich vor 2 Jahren einen riesen Schrecken, als es beim Überqueren eines Zauns ein lates “RAAATSCH” gab und ein fetter Riss am Po entstand. Daheim wurde der Riss von mit aber “fachmännisch” vernäht und die Hose hält wie eh und je. Den Spaß an der Shorts kann mir nicht mal ein Problem vermiesen, dass ich mit vielen Produkten von Vaude habe. Die Reissverschlüsse sind Schrott. Ob Windbreaker Weste oder Rucksack oder eben dieser Hose. An quasi jedem Vaude Produkt, dass ich habe gehen relativ schnell und verlässlich die Reissverschlüsse kaputt…

Vaude MTB Shorts

Mein geliebtes Specialized Rockhopper von 1992. Stahlrahmen. Keinerlei Federung. Felgenbremsen. So weit so unspektakulär. Aber mit diesem Rad habe ich Anfang der 90er Jahre angefangen zu radeln und ich bin extrem froh es behalten zu haben. Im Moment sieht es als unbenutztes Stadtrad ein wenig traurig aus, aber ich habe große Pläne und will es wieder als Youngtimer MTB aufbauen. Und tatsächlich hat es mich vor ein paar Jahren auch schon auf meinen allerersten Trip an den Gardasee begleitet. Legendär…

Specialized Rockhopper 1992

CIMG0313.JPG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *