Tag Archives: moser

Korrekturen am Moser Bike Guide Gardasee Nord

Der Moser Bike Guide ist bekanntlich bestens geeignet, um den Biker über tolle Touren rund um den Gardasee zu führen. Das Versprechen nur mit Hilfe der Faltblättchen auch über zig km korrekt zu fahren ist wirklich nicht zu viel!

Leider ist der Guide, den wir in der letzten Woche am Gardasee benutzt haben zwar brandneu gekauft, ist aber inhaltlich schon ettliche Jahre alt. Unter anderem wird an einigen Stellen noch in Lira gerechnet 🙂

Natürlich haben sich im Laufe der Jahre auch in Italien einige Straßen und Wege geändert, die im laufe der Touren zu Verwirrung und Umwegen führen können. Ich führe hier aus dem Kopf einige Punkte auf, die mir im Laufe der Touren aufgefallen sind.

Tour 1 – Ronda della Busa

WW3 – Hier heißt es am Ende des WW “Nach 500 m rechts in die Seitenstraße abzweigen (Schild ‘Regione Militare Nord-Est, …'” Im Sommer 2008 ist genau an dieser Stelle eine neue Straße im Bau, die nicht befahren kann. Wenn dies möglich ist, kann man hier abbiegen und dann dem Tourguide wie gehabt folgen. Lediglich das Schild mit dem Hinweis auf die “Regione Militare…” wird wahrscheinlich nicht wieder aufgestellt, da dieses Militärgebiet etwas oberhalb liegt und einen eigenen Zugang hat. So lange die rechts abbiegende Straße im bau ist, muss man weiter der Straße den Berg hoch folgen und an der Einmündung in die Fahrstraße rechs abbiegen. Nach ca. 300 m biegt man links in eine Straße ein, die aussieht, als würde sie in ein Industriegebiet führen. Hier geht es weiter am WW4 des original Guide.

Tour 10 – Sentiero delle Marocche

Bei dieser wunderschönen, kleinen Tour sollte man unbedingt die tollen Singeltrails aus der Variation 3 mitnehmen!

WW6: Hier heißt es man solle den kleinen Weg Richtung “Sentiero Ciclamino” folgen. Jetzt weisst der Wegweiser aber Richtung “Pietramurata”. Der Weg ist aber richtig.

In WW7 heisst es “Nach 270 m (am Ende der MC-Piste) geradeaus durch das Zauntor…” Durch dieses Zauntro gab es leider kein durchkommen. Wir sind dem Waldweg weiter gefolgt und sind (nach einer kleinen Schiebpassage) oben im Berg auf eine breite Schotterpiste gestoßen, der man rechts bergab in Richtung “Pietramurata” folgt. Kurz vor Ende stößt man dann auf den Anfang von WW8 und folgt der Tour weiter. In Pietramurate lohnt es sich den Wegweisern in Richtung der “Bar, Sport” zu folgen und hier einen leckeren Cappuccino zu trinken. Dazu nicht wie in WW8 “rechts bergab auf den Asphaltweg..” sondern der Straße weiter ins Dorf folgen und nach ca. 100m links Richtung Bar abbiegen.

Tour 12 – Passo della Morte

Der Weg von der Römerbrücke links hoch (WW7) zum Anfang von WW8 ist mitlerweile durch Metalltore gesperrt. Das untere Tor nach noch auf der rechten Seite umgangen werden. Beim oberen Tor ist dies nicht möglich. Evtl. Ist dieses Tor jedoch gar nicht verschlossen 😉
An WW9 steht, dass man dem unbeschilderten Waldweg folgen soll. Dieser Weg ist mitlerweile komplett asphaltiert und es steht dort auch ein Wegweiser. Also einfach dort abbiegen und nicht weiter nach irgendwelchen Wegchen suchen…