Fahrtechnik-Mountainbike

Der “Coast Trail” am Gardasee

Länge: 15 km
Höhenmeter: 1.000 m
Fahrzeit: 2 h

Tolle Abfahrt von der Altissimo Straße hinunter bis nach Torbole. Entweder radelt man schnell mal bis zur Dos Casina hinauf, wo der Coast Trail rechts von der Straße abgeht und dann durchgehend markiert ist oder man nutzt einen der Shuttleservices von Torbole.

Der Coast Trail ist fast durchgehend gut fahrbar und dürfte sich bis auf einige schotterige Spitzkehren am Ende im S0-S1 Bereich bewegen. Insgesamt präsentiert sich der Trail eher als flowiger DH und ist sicherlich nicht mit anderen, technisch sehr anspruchsvollen Garda Trails wie dem 112 vergleichbar. Davon ausgenommen ist natürlich die Schlüsselstelle, ein Absatz im Gelände, der von den meisten Bikern schon schiebend schwer zu bewältigen ist. Für richtige Cracks ist aber auch der fahrbar.

Noch etwas anspruchsvoller ist die Abfahrt, wenn in dem Hang über Torbole der obere der beiden Trails gewählt wird, der gerade durch den Berg führt. Er zweigt auf meinem GPX Track kurz vor der 10,9km Marke rechts ab. Diese Variante mündet oberhalb des Busatte Parks auf den unteren Teil des 601, dem man noch für vielleicht 50-60hm folgt.

[sgpx gpx=”/wp-content/blogs.dir/2/files/gpx/CoastTrail-LagoDiGarda.gpx”]

Auf Youtube zeigt der Andrea Righettini dann, wie die Schlüsselstelle gefahren wird. Wie immer wird die Helmkamera Perspektive dem Gelände nicht gerrecht…

Mehr Mountainbike Touren am Gardasee…

2 thoughts on “Der “Coast Trail” am Gardasee”

  1. Dieser Trail ist die sinnloseste Schotterrinne am nördlichen Lago, wenn man tatsächlich einen S1-S1 Trail sucht. Eine Geröllrinne, die im Wald entlang geht, ist noch kein flowiger Waldtrail. Selbst die “flowigen” Stücke sind immer wieder mit Hindernissen durchsetzt oder super schmal, sodass man immer wieder absteigen muss. Wer den Dosso dei Roveri Trail nicht im Schlaf fährt, sei vor diesem Trail gewarnt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>