Engadin Mountainbike

Mountainbike EngadinMountainbiker, die ihre Bike-Reisen für diesen Sommer planen, sollten neben den akltbekannten Spots auch das Oberengadin im Auge haben. Etwas später als zum Beispiel das weiter südlich gelegene Livigno geben die Schweizer bike-mäßig jetzt richtig Gas. Bereits in den vergangenen Jahren wurde für den Sommer ein Bike-Konzept erarbeitet, dass von Jahr zu Jahr verfeinert wird.

Unterkunft

Eine ordentliche und nicht nur für Schweizer Verhältnisse preiswerte Unterkunft bietet die neue “Inn Lodge” in Celerina.
Neben normalen Hotelzimmern ab 140,- CHF pro nacht bietet das moderne Haus mit sehr gut ausgestatteter Bike-Werkstatt auch Betten in 4, 6, 8 und 12-Bettzimmern  ab 27 CHF an.

Etliche weitere Hotels in und um Celerina sollten für jeden Anspruch ein entsprechendes Zimmer bereit halten und für das leibliche Wohl nach dem Biken ist in den Restaurants  mit der wunderbaren Engadiner Küche gesorgt.

Es werden ausserdem besonders günstige Pauschalpakete angeboten.

Bergbahnen

Die Bergbahnen für die Auffahrt aus dem Tal in die Corviglia können mit dem Mountainbike genutzt werden. Die Preise bewegen sich dabei von 45,- CHF für Erwachsene pro Tag bis 259,- CHF für 7 Tage.

Die Bike Trails konzentrieren sich dabei auf die Corviglia, dem Skigebiet oberhalb von St. Moritz und dem Nachbarort Celerina. Das Gebiet hält etliche Varaianten von Freeride-Abfahrten und herrliche Singeltrails bereit. Alpen-typisch kommen aber auch Biker auf ihre Kosten, die auf Höhenmeter scharf sind. Für die Auffahrt vom Tal in das Skigebiet lassen sich aber unterschiedliche Bergbahnen nutzen, sodass ein Maximum an Abfahrtsspaß gerantiert ist.

Engadin MountainbikenFreundlicher Weise hatte ich letztes Jahr die Möglichkeit auf Einladung der Engadiner Bergbahnen dieses tolle Bikerevier für ein paar Tage zu erleben. Aus Biker-Sicht erscheinen mir die folgenden Punkte als am wichtigsten:

  • “Entwirrung” von Bikern und WanderernDas Sommer-Wegenetz rund um die Corviglia ist explizit so geplant, dass es zu möglichst wenig Berührungspunkten zwischen Wanderern und Bikern kommt. Soweit ich das beurteilen konnte geht dieses Konzept weitestgehend auf. kartenmaterial und Touren-Vorschläge führen beide Gruppen auf unterschiedliche Wege, um die wirklich fantastische Umgebung zu erleben.
  • Nutzung des SeilbahnnetzesWie andere klassische Skigebiete, die Mountainbiker als Sommergäste entdecken, bietet
    das Oberengadin seine Bergbahnen zum leichteren Erklimmen seiner Berge an. Dadurch hat man als Tourenfahrer einen direkten Einstieg in die herrliche Bergwelt und Downhill-Orientierte Fahrer haben die Möglichkeit die Enduro-Trails zwischen der Mittel- und Bergstation der Corviglia Standseilbahn mehrfach zu befahren.
  • Extra präparierte TrailsZum Teil werden Trails speziell präpariert, um sie besser fahrbar zu machen. So stand auf dem Trail des Suvretta Loop noch ein Minibagger auf dem Berg, der wohl in den Wochen zuvor den Weg wunderbar flowing fahrbar gemacht hat. Die Natur wird natürlich nicht einfach platt gewalzt, sondern behält ihren wunderbaren Charakter bei.
  • (Noch) leere TrailsIm Spätsommer 2009 haben wir an einem Wochende mit Bombenwetter extrem leere Trails vorgefunden. Einige Downhiller kamen immer wieder auf den Enduro Pisten an uns vorbei gezogen, aber es kam niemals zu einem größeren Gedränge.
  • Top LandschaftBesonders im Spätsommer war die Landschaft ganz ehrlich ein Wahnsinn. Rauhe Berge, flowige Tails und herbstlich-braune Wälder die sich die Berge hinauf ziehen verbinden sich mit den 322 Sonnentagen pro Jahr zu einem wunderschönen Erlebniss.

Touren

Suvretta Loop

Wahnsinns Trail Tour.

Der Trail des Suvretta Loop zieht sich vom Corviglia Skigebiet unterhalb des Piz Nair hin zum Bever Tal und weiter über Bever zurück in Richtung Celerina oder St. Moritz.

Ich habe dieses Jahr auf jeden Fall wieder einen Besuch zum Mountainbike im Ober-Engadin eingeplant, um auch dieses Jahr wieder den wunderbaren Spätsommer zu genießen. Ich finde das Gebiet ist genau das richtige für ein verlängertes Wochenende. So lässt sich die Corviglia in 2-3 Tagen mit ausführlichen Trailrunden erleben und die tollen Freeride Abfahrten mit Hilfe der Bergbahn etliche Male druchfahren.

In der nächsten zeit werde ich noch detailierte Touren aus dem Gebiet posten. Stay tuned!

2 thoughts on “Engadin Mountainbike”

  1. Oops, da war eigentlich eine Karte von gpsies.com verlinkt… Kommt dann noch mal in der ausführlichen Beschreibung in einem eigenen Post.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *